Mi. 03.08.2016 Dr. Krapula (Kolumbien/Latin-Ska-Rock) Ballonfabrik 21 h

Krapula neu

Mi. 03.08.2016 Dr. Krapula (Kolumbien/Latin-Ska-Rock) Ballonfabrik 21 h, 10.-

 

In Kolumbien sind DOCTOR KRAPULA bereits in drei Kategorien , Album des Jahres, bester Liveact des Jahres und beste Band des Jahres für den Musikpreis SHOCK nominiert worden. DOCTOR KRAPULA haben sich in Kolumbien mit ihrer größten Show vor 280.000 (!) Fans fast schon unsterblich gemacht. Aber auch über die Grenzen des durch Bürger- und Drogenkrieg gebeutelten Landes hinaus, sind sie in Lateinamerika eine der ganz Großen.

Sie nutzen diese Aufmerksamkeit für politische Konzerte u.a. mit ihrem Kollegen JUANES. Sie verpacken politische Statements in ihren tanzbaren und unbeschwerten Songs und engagieren sich für die indigene Bevölkerung Kolumbiens. Zusammen mit Künstlern aus der ganzen Welt haben Sie innerhalb von 2 Jahren eine klimaneutrale (!) Benefiz-Compilation produziert für die jeder Künstler eigens mit DOCTOR KRAPULA in Bogotá neues Material aufgenommen hat. Gefolgt sind ihrem Ruf neben einer Vielzahl lateinamerikanischer Stars auch hierzulande Bekannte wie MANU CHAO, SARGENTO GARCIA und LA KINKY BEAT.

www.doctorkrapula.net

 

 

 


KARMAN e.V. - Verein zur Förderung interkulturellen Austauschs - appelliert für mehr Förderung der nicht-kommerziellen Musikkultur in Augsburg. Wir setzen uns für eine Vielfalt der kulturellen Szene ein. Hierfür ist eine deutliche Erhöhung des Kulturetats notwendig, um neben der freien Theaterszene auch die alternative Musikszene zu erhalten. Dieser Bereich wird aktuell von Seiten der Stadt leider stiefmütterlich behandelt. Nicht-kommerzielle Angebote sind für eine vielfältige, künstlerisch anspruchsvolle Musikkultur von zentraler Bedeutung. Zudem ist es insbesondere auch für Jugendliche wichtig, an kostengünstigen Angeboten teilnehmen zu können. Karman e.V. ist dafür aktuell einer der wichtigsten Veranstalter in Augsburg. Nur und ausschließlich durch das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder ist dies so möglich. Seit mehr als acht Jahren ist es unser Anliegen, neben einem qualitativ hochwertigen Programm auch günstige Eintrittspreise, ohne den Zwang zur Selbstausbeutung für die auftretenden Musiker, zu ermöglichen. Es ist im Sinne der kulturellen Bildung, Inklusion und Integration wichtig, diesen Bereich zu erhalten und auszubauen. Dafürbenötigt Karman e.V. die finanzielle Unterstützung der Stadt, die hiermit aufgefordert wird, ihre Verantwortung in vollem Umfang wahrzunehmen und somit dem Beispiel anderen gleichgroßen Städte in Deutschland zu folgen. Zum Vergleich: jede Theaterkarte wird aktuell mit ca. 100 Euro bezuschusst. Eine gleich hohe Bezuschussung von Karman-Veranstaltungen ergäbe bei ca. 3.000 Besuchern im Jahr eine Fördersumme von 300.000 Euro. Das ist nicht der Betrag, den Karman e. V. fordert. Pro Jahr werden rund 30.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit von den Vereinsmitgliedern geleistet. Mit der eher geringen Summe von 50.000 Euro würde die Stadt dieses Engagement honorieren und wir hätten ausreichende Planungssicherheit, um unsere Angebote zu erhalten und ausbauen zu können.

 

  

Karman gewinnt den Roy-Preis

Karman e.V. hat den Roy-Preis als Programmacher erhalten! Wir fühlen uns geehrt und werden das das Preisgeld in viele tolle Konzerte stecken.
Danke an Farhad für die Lautdatio, Babsi für die Moderation, der Jury für ihre Wahl und der Stadtsparkasse für die 500.- Euros.
Weitere Fotos von Anastasia Petrakova  hier:
https://www.facebook.com/111161232283313/photos/pcb.1058951434170950/1058949294171164/?type=3&theater


Karman Roy